OEDT - PERLE AN DER NIERS!
OEDT - PERLE AN DER NIERS!

AKTUELL

Es bewegt sich etwas!

 

Immer wieder hatte die IG in der Vergangenheit das Thema Fördergelder und „Kümmerer“ in der Gemeinde thematisiert. Inzwischen wurde die Idee durch die Quartiersmanagerin in Oedt mit Inhalt gefüllt, von lokaler Politik aufgegriffen und vom Bürgermeister weitergespielt:

Die Bewerbung unserer Gemeinde um Aufnahme in ein öffentliches Förderprogramm zur Optimierung des Wohn- und Sozialraumes in Oedt.

 

Das von unserer Gemeinde zwischenzeitig mit der Antragstellung beauftragte Stadtplanungsbüro Jansen/Pflüger hat seine Arbeit aufgenommen und analysiert die Ist-Situation vor Ort.

Im Gespräch mit dem Planer konnte die IG Oedt/Mülhausen – als ein wesentlicher Interessenvertreter unserer Ortsentwicklung - heute ihre langjährigen Bemühungen zur Steigerung der Attraktivität unseres Ortes an kompetenter Stelle erneut platzieren.

 

Die IG Oedt/Mülhausen ruft  zur Unterstützung dieser Entwicklung alle Einwohner von Oedt auf, sich mit eigenen Ideen gerne an uns zu wenden.

Wir werden die Initiativen sammeln und an das Planungsbüro weiterleiten.

 

Kontakt unter: info@ig-oedt.de

 

Bereits jetzt weisen wir auf den von den Stadtplanern für Anfang Juli geplanten Workshop „OEDTlive“ zur Ideenfindung im Ort, zu dem alle Einwohnerinnen und Einwohner noch eingeladen werden, hin.

 

Die IG Oedt/Mülhausen wird diesen Prozess weiter verfolgen und unterstützen!

 

AUSZUG www.grefrath.de – Aktuelles 4.4.2017

„Ortsteilentwicklungskonzept Oedt

Die Gemeinde Grefrath hat durch erste vorliegende Untersuchungen einen stadtentwicklungspolitischen Handlungsbedarf für den Ortsteil Oedt identifiziert. Zur nachhaltigen Entwicklung wird derzeit ein Integriertes Ortsteilentwicklungskonzept in einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitgliedern der Gemeindeverwaltung wie der Kommunalpolitik, erarbeitet. Dieses Konzept wird, ausgehend von einer umfänglichen Analyse der Bestandssituation, den Handlungsbedarf und die notwendigen Maßnahmen für die nächsten Jahre identifizieren. Im Vordergrund der Bearbeitung steht die Frage, wie der Ortskern in seiner zentralen Funktion gestärkt werden kann und erkennbare Defizite wie z. B. mangelnde Aufenthaltsqualitäten, Instandsetzungsbedarf bei Gebäuden oder Leerstände gemindert werden können. Auf Basis eines zu erarbeitenden Leitbildes werden Perspektiven für die nächsten 5 bis 10 Jahre aufgezeigt.

Ein solches integriertes Handlungskonzept ist die Basis und wesentliche Voraussetzung zur Einwerbung von Fördermitteln im Rahmen von Städtebauförderung. Als zentrales, koordinierendes Instrument muss es eine breite Zustimmung finden und von unterschiedlichen Akteuren mitgetragen werden. Diesbezüglich ist die Beteiligung der Öffentlichkeit ein wichtiger Baustein bei seiner Erstellung.

Am 6 bis 8 Juli ist dazu als zentrale Veranstaltung ein breit angelegter Bearbeitungs- und Beteiligungsprozess in Oedt geplant. Unter dem Namen OEDTlive werden an drei Tagen vor Ort gemeinsam mit dem beauftragten Planungsbüro HJPplaner aus Aachen Ideen und Strategien entwickelt. Alle Bürgerinnen und Bürger, Gewerbetreibenden, Immobilienbesitzer und andere Interessierte im Ortsteil sind eingeladen, sich intensiv einzubringen.

Näheres zum Programm und Ablauf werden im Weiteren veröffentlicht.

Der Bürgermeister“

Satzung IG Oedt & Mülhausen e.V.
Hier finden Sie die neue Satzung der IG Ortsleben Oedt & Mülhausen e.V.. Ziel ist es aus dem Verein einen gemeinnützigen Verein zu machen!
Satzung IG Ortsleben Oedt Mülhausen 201[...]
PDF-Dokument [87.7 KB]

Weitere Termine 2017

Stammtisch: Dienstag 14.3.2017

Dienstag 13.06.

Dienstag 12.09.

Dienstag 12.12.

Nikolausmarkt 3.12.2017; Vortreffen Dienstag 10.10.2017

Radwandertag 2.7.2017

 

 

 

AKTUELL

AUSZUG www.grefrath.de – Aktuelles 4.4.2017

„Ortsteilentwicklungskonzept Oedt

Die Gemeinde Grefrath hat durch erste vorliegende Untersuchungen einen stadtentwicklungspolitischen Handlungsbedarf für den Ortsteil Oedt identifiziert. Zur nachhaltigen Entwicklung wird derzeit ein Integriertes Ortsteilentwicklungskonzept in einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitgliedern der Gemeindeverwaltung wie der Kommunalpolitik, erarbeitet. Dieses Konzept wird, ausgehend von einer umfänglichen Analyse der Bestandssituation, den Handlungsbedarf und die notwendigen Maßnahmen für die nächsten Jahre identifizieren. Im Vordergrund der Bearbeitung steht die Frage, wie der Ortskern in seiner zentralen Funktion gestärkt werden kann und erkennbare Defizite wie z. B. mangelnde Aufenthaltsqualitäten, Instandsetzungsbedarf bei Gebäuden oder Leerstände gemindert werden können. Auf Basis eines zu erarbeitenden Leitbildes werden Perspektiven für die nächsten 5 bis 10 Jahre aufgezeigt.

Ein solches integriertes Handlungskonzept ist die Basis und wesentliche Voraussetzung zur Einwerbung von Fördermitteln im Rahmen von Städtebauförderung. Als zentrales, koordinierendes Instrument muss es eine breite Zustimmung finden und von unterschiedlichen Akteuren mitgetragen werden. Diesbezüglich ist die Beteiligung der Öffentlichkeit ein wichtiger Baustein bei seiner Erstellung.

Am 6 bis 8 Juli ist dazu als zentrale Veranstaltung ein breit angelegter Bearbeitungs- und Beteiligungsprozess in Oedt geplant. Unter dem Namen OEDTlive werden an drei Tagen vor Ort gemeinsam mit dem beauftragten Planungsbüro HJPplaner aus Aachen Ideen und Strategien entwickelt. Alle Bürgerinnen und Bürger, Gewerbetreibenden, Immobilienbesitzer und andere Interessierte im Ortsteil sind eingeladen, sich intensiv einzubringen.

Näheres zum Programm und Ablauf werden im Weiteren veröffentlicht.

Der Bürgermeister“

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© amadeus2014